Hochschulbildung

An folgenden Hochschulen können Sie sich im Bereich Facility Management und Maintenance weiterbilden:

 zhaw_logo_de
ZHAW – Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
www.zhaw.ch
IFM Institut für Facility Management, Wädenswil
IDP Institut für Datenanalyse und Prozessdesign, Winterthur

Angebote der ZHAW / IFM Institut für Facility Management, Wädenswil

Webseite IFM: http://ifm.zhaw.ch/de/science/institute-zentren/ifm.html

Studium
Facility Managerinnen und Facility Manager und ihr Team befassen sich mit dem ganzheitlichen Management von Gebäuden, Einrichtungen und Dienstleistungen und unterstützen so das Kerngeschäft von Unternehmen und Organisationen. Das Facility Management (FM) stellt dabei Räume und Infrastruktur zur Verfügung und bietet Dienstleistungen für die Organisation und für Personen an.

Bachelor of Science (BSc) in Facility Management
Master of Science (MSc) in Facility Management

Der Master of Advanced Studies MAS ist ein berufsbegleitender Studiengang, der sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen richtet. Die Studienleistung umfasst mindestens 60 Credits (ECTS), inklusive einer schriftlichen Arbeit und ev. eines Praktikums. Ein MAS schliesst mit einem eidgenössisch anerkannten Diplom ab.

Master of Advanced Studies (MAS)

CAS Energiemanagement
Verschiedene Bereiche des FM – die Dienstleistungen an Gebäude und Infrastruktur – rücken mit steigendem Kostendruck in den Mittelpunkt der quantitativen und qualitativen Bewertung. Mit der energetischen Optimierung der Immobilie kann das Energiemanagement dazu beitragen dem Kostendruck entgegenzuwirken. Die ganzheitliche Betrachtung zur energetischen Optimierung von Immobilien auf der Ebene von technischem, organisatorischem und regionalem Energiemanagement ist Thema dieses Zertifikatkurses.
weiter

CAS Workplace Management
Die Gestaltung von Büros beeinflusst Leistung, Zufriedenheit und Gesundheit der Bürobenutzer sowie das Image der Organisation. Entwicklung, Planung, Gestaltung und Management von Büros werden deshalb immer wichtiger. In diesem CAS werden die Grundlagen und wichtigsten Vertiefungselemente thematisiert.
weiter

CAS Gebäudemanagement
Verschiedene Bereiche des FM – die Dienstleistungen an Gebäude und Infrastruktur – rücken mit steigendem Kostendruck in den Mittelpunkt der quantitativen und qualitativen Bewertung. In diesem CAS werden alle Aspekte eines kostenoptimierten und ökologischen Gebäudebetriebs sowie dessen Organisation behandelt.
weiter

CAS Immobilienökonomie
Das CAS Immobilienökonomie behandelt sämtliche Phasen des Lebenszyklus von Immobilien: von der Projektentwicklung über die Erstellung bis hin zur Nutzungsphase und Rückbau. Der Fokus liegt auf strategischen Fragestellungen, Prozessen, Systemen und Methoden. Es wird das notwendige Wissen vermittelt, um interdisziplinär Einflussfaktoren auf Immobilien und die Sichtweisen der verschiedenen Interessengruppen zu verstehen.
weiter

CAS Leadership
Die Verbindung zwischen Mensch, Arbeitsplatz, Arbeitsprozessen und Technologie – Facility-Management ist mehr als nur Gebäudemanagement oder technische Betriebsführung und verlangt deshalb nach kompetenten Führungskräften. Das CAS Leadership berücksichtigt alle Aspekte ganzheitlicher Führung mit spezifischem Fokus auf das Facility Management: Organisations- und Führungspsychologie, Systemisches Projektmanagement, Change Management und Entwicklung der eigenen Führungskompetenz.
weiter

CAS Service Management
Verschiedene Bereiche des FM, auch die Dienstleistungen, rücken mit steigendem Kostendruck in den Mittelpunkt der quantitativen und qualitativen Bewertung. Die erfolgreiche Ausschreibung und Vergabe von Facility Services an externe Dienstleister , die Gestaltung eines optimalen Leistungsverzeichnisses, die Sicherstellung der Leistungserbringung nach Umfang und Qualität sind Herausforderungen des Facility Managers, der an Kostenbewusstsein und an seiner Performance gemessen wird. Dieser CAS ermöglicht den Teilnehmenden im bereiten Themenfeld Hospitality Services professionell zu agieren und als kompetente Ansprechpersonen für interne und externe Kunden und Partner aufzutreten.
weiter

CAS Ökonomie und Prozesse
Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge zu erkennen gehört zu den Schlüsselkompetenzen von Facility Managerinnen und Managern. In diesem Zertifikatskurs lernen Sie betriebswirtschaftliche Daten als Grundlage für Ihre Entscheidungen zu nutzen und diese für die Kontrolle, Dokumentation und/oder, Koordination wichtiger Sachverhalte und Zusammenhänge in Ihrem Unternehmen einzusetzen.
weiter

CAS Life Cycle Management Immobilien
Nicht nur die Planungs- und Baukosten sondern auch die Kosten des Betriebes, der Umnutzung eines Gebäudes aber auch gesellschaftliche und ökologische Aspekte sind in der Lebenszyklusbetrachtung massgeblich. Dieses CAS vermittelt die fachlichen Grundlagen für eine nachhaltige Optimierung von Immobilien auf der Ebene von Prozessen, Facilities und Informationen (BIM), entlang des gesamten Lebenszyklus und spannt den Bogen über alle wesentlichen Fragestellungen, die ein Facility Manager für Bauprojekte zu berücksichtigen hat, wenn er nachhaltige Bauprojekte erfolgreich entwickeln und umsetzen will.
weiter

Angebote der ZHAW /IDP Institut für Datenanalyse und Prozessdesign, Winterthur

Webseite IDP: http://idp.zhaw.ch/de/engineering/institute-zentren/idp.html

CAS Instandhaltungsmanagement
Ausbildungsangebote auf Fachhochschulstufe ergänzen das berufliche Ausbildungsangebot. Zentrale Elemente der Hochschulausbildung sind eine vertiefte Auseinandersetzung mit den verschiedenen Methoden des Instandhaltungsmanagements und die Anwendung von modernsten, wissenschaftlich fundierten Ansätzen in der Instandhaltungspraxis. fmpro hat in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) einen Zertifikatskurs für Instandhaltungsmanagement entwickelt.
weiter

CAS Asset Management technischer Infrastrukturen
Das optimale Management der technischen Anlagen – vor allem von Infrastrukturbetreibern – hat in Zeiten knapper Kassen und Deregulierung eine massiv steigende Bedeutung. Es stellt jedoch hohe Anforderungen an die zuständigen Verantwortlichen. Zahlreiche finanzielle, technische, betriebliche, rechtliche und organisatorische Aspekte müssen gleichzeitig beachtet und optimal aufeinander abgestimmt werden.
weiter