Instandhaltungstag 2017 – Nutzung und Nutzen von Zustandsüberwachungsdaten

15. September 2017 in  ,    

Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Big Data sind Begriffe, die uns in der Arbeitswelt und den Medien täglich begegnen. Über viele Daten zu Verfügen ist das eine. Diese konkret zu Nutzen und dadurch Instandhaltungsprozesse zu verbessern und zu optimieren lautet die Herausforderung, vor der viele Instandhalter und Produktionsleiter stehen.

Der Instandhaltungstag 2017 beleuchtet aus verschiedenen Perspektiven die Nutzung und den Nutzen von Zustandsüberwachungsdaten und gibt Ihnen praktische Inputs zu Fragestellungen wie:

  • Wie werden die Daten heute und in Zukunft genutzt?
  • Wie geht der Kunde mit der Vielfalt der Systeme um?
  • Was ist notwendig, um in Zukunft die Datenintegration zu vereinfachen?

Hier gehts direkt zur Anmeldung »

Besichtigung der Flugzeug Energieversorgung
Einen speziellen Einblick in den Betrieb des Flughafen Zürich-Kloten bietet die anschliessende Besichtigung. Es geht um die Energieversorgung der Flugzeuge während diese angedockt sind. Aus Gründen des Umweltschutzes dürfen die Flugzeuge während dieser Zeit die eigenen Versorgungseinheiten nicht laufen lassen und müssen extern vom Flughafen versorgt werden. Bei täglich gegen 400 Starts und Landungen eine logistische Herausforderung.

Programm:
13:15             Grusswort: Thomas Calame, Leiter Infrastruktur Flughafen Zürich AG

13:30-14:30   Impulsreferate aus Sicht Anwender, Hersteller und Berater. Wir begrüssen namhafte Referenten
                        Datennutzung am Beispiel einer Nestlé Fabrik
                       Philippe Pache, IS-IT / MES E&A Manager und Bernhard Bürgler, Corporate Engineer, Nestlé Suisse S.A.

                        Innovative Datenentwicklung für Anlagen
                       Matthias Graeber, Program Manager, Data-Analytik, Bühler AG

                        Datenbasierte Plattformen als Business Model im Zeitalter der Digitalisierung
                       Dr. Christoph Meister, Geschäftsführer, BGW Management Advisory Group

14:45-15:30    Paneldiskussion zur Nutzung und Nutzen von Zustandsdaten
                         Moderation: Philipp Glogg, Vorstand fmpro und Leiter Fahrzeuge, BLT
                         Teilnehmer: Referenten

15:30-17:00    Besichtigung Energieversorgung Flugzeuge

17:00-18:30    Apéro Riche

Mehr zu den Referaten:

Datennutzung am Beispiel einer Nestlé Fabrik
In einem modernen Produktionsbetrieb werden heutzutage grosse Datenmengen gesammelt und es stellt sich die Herausforderung, wie diese für eine effiziente Instandhaltung genutzt werden können. Einige konkrete Anwendungsbeispiele aus der Nespresso Fabrik in Avenches sollen veranschaulichen, welche Möglichkeiten sich bieten und wie ein Mehrwert geschaffen werden kann.

Philippe Pache, IS-IT / MES E&A Manager, Nestlé Nespresso S.A. und
Bernhard Bürgler, Corporate Engineer, Nestlé Suisse S.A.

Innovative Datenplattformen für Anlagen
Der Referent zeigt konkrete Beispiele von strategischen Innovationen auf Ebene Corporate Technology auf. Wohin entwickeln sich die Datenlösungen der Hersteller und welche IoT-Plattformen schaffen beim Anwender Mehrwert.

Matthias Graeber, Program Manager, Data-Analytik, Bühler AG

Datenbasierte Plattformen als Business Model im Zeitalter der Digitalisierung
Zunehmend investieren Unternehmen in die Sammlung und Nutzung von Daten. Während die technologischen Hürden zunehmend überwunden werden, stellen sich viele Firmen oft zu spät die Frage, wie man denn mit den Daten auch Geld verdienen will. Die Vorteile für den Anwender scheinen klar; Kostenreduktion, Produktivitätssteigerung oder höhere Verfügbarkeit stehen im Fokus. Hersteller müssen neben Anlagen und Lösungen auch neue Geschäftsmodelle anbieten, die diesen Forderungen gerecht werden.

Dr. Christoph Meister, Geschäftsführer, BGW Management Advisory Group

Download detailliertes Programm

 

 

Weitere Artikel aus ,