Instandhaltungstag 2019 zum Thema Obsoleszenzmanagement

Am Donnerstag, 5. Dezember 2019, fand in Frauenfeld der jährliche Instandhaltungstag von fmpro statt zu welchem wir rund 50 Teilnehmer begrüssen durften. Er begann mit einer interessanten Führung durch die beeindruckenden Werke der Schweizer Zucker AG. Hier werden täglich 10 000 Tonnen Rüben verarbeitet. Für die Lagerung des Zuckers stehen Silokapazitäten mit einem Fassungsvermögen von 130 000 Tonnen zur Verfügung.

Obsoleszenzmanagement – Risiken frühzeitig erkennen und vermeiden

In den Referaten im Anschluss drehte sich alles um das Thema Obsoleszenzmanagement. Um den Anlagebetrieb über die geplante Lebensdauer instand zu halten, kommt der Bereitstellung der benötigten Ersatzteile eine Schlüsselrolle zu. Es entstehen kostenintensive Versorgungsengpässe, wenn die Lebenszyklen der eigenen Systeme nicht mehr mit den Lebenszyklen benötigter Komponenten zusammenpassen. Ein aktives Obsoleszenz Management wird immer wichtiger.

Die beiden Referenten haben in einem Co-Referat Beispiele zwischen Theorie und Praxis vorgestellt und standen den Teilnehmern im Anschluss bei der Publikumsdiskussion Rede und Antwort.

Björn Bartels ist Geschäftsführender Gesellschafter bei AMSYS GmbH.

AMSYS bietet Dienstleistungs- und Softwarelösungen für Hersteller, Lieferanten und Betreiber langlebiger Investitionsgüter an.

Patrick Kroiß ist Leiter Life Cycle Management bei Eichler GmbH.

Die EICHLER GmbH ist ein inhabergeführtes Dienstleistungs- unternehmen mit überdurchschnittlicher Kompetenz im Service von elektronischen Steuerungen aus dem Segment der Industrieautomation.

Präsentationen der Referenten

  Risiken frühzeitig erkennen und vermeiden.
Björn Bartels, AMSYS GmbH

  Praktische Lösungsbeispiele.
Patrick Kroiß, Eichler GmbH

Weitere Artikel aus