fmpro GV & Fachtagung 2017

6. Februar 2017 in     

Die diesjährige Generalversammlung findet am Dienstag, 28. März 2017 statt. Da sich die Lokalität in den letzten beiden Jahren bewährt hat, wird die GV / Fachtagung wieder in der Messe Luzern stattfinden. Unsere 7. Ordentliche Generalversammlung bietet allen Mitgliedern Einblick in die Ziele und verschiedenen Aktivitäten unseres Verbandes und zeigt auf, wohin wir uns bewegen.

Das Thema der Fachtagung ist:

Die volkswirtschaftliche Bedeutung und Potenziale des Facility Management

An der Fachtagung 2017 von fmpro betrachten verschiedene Akteure der Immobilienwirtschaft das Facility Management aus unterschiedlichen Perspektiven, bringen ihre Erwartungen zum Ausdruck und zeigen Chancen für das FM auf.

Hier können Sie sich anmelden: events.fmpro-swiss.ch

Wir freuen uns, folgende Referenten an der Fachtagung zu begrüssen:

Das Potenzial des FM als Partner der Immobilienwirtschaft
Die Studie «Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Immobilienwirtschaft der Schweiz», Ende 2014 herausgegeben von HEV Schweiz und pom+, liefert eine bisher einzigartige und umfassende Darstellung der Immobilienbranche: Die Immobilienwirtschaft erzielt eine Bruttowertschöpfung von rund 18 Prozent des BIP und weist fast 600’000 Vollzeitstellen auf. Welchen Stellenwert nimmt das Facility Management innerhalb der Gesamtbranche ein? Welche Potenziale lassen sich fürs FM ableiten? In welche Richtung entwickelt sich der FM-Markt der Zukunft?
Marco Bischof – Fachexperte Marktanalysen, pom+ Consulting AG

Welchen Beitrag zum Unternehmenserfolg erwartet der Leistungsbesteller vom Facility Management?
Die Formulierung der erwarteten Leistungen – als firmeninterner Auftrag oder im Rahmen einer Ausschreibung – stellt eine erste Herausforderung dar. Der Fokus des Referates liegt auf der Phase danach – was ist die Rolle des FM in einer erfolgsorientierten Unternehmensführung? Welcher konkrete Beitrag zum Unternehmenserfolg wird vom FM erwartet? Kann dieser gemessen werden?
Cécile Gut – Leiterin Facility Management und Mitglied der Geschäftsleitung, Alterszentrum Sumiswald AG

Anforderungen an das FM aus Sicht des Investors und Asset Managers
Real Estate, die Immobiliensparte von UBS Asset Management, betreut eines der grössten Anlageimmobilien-Portfolios der Schweiz und verwaltet auf globaler Ebene direkte und indirekte Immobilienanlagen im Wert von rund CHF 78 Milliarden. In einem Umfeld zunehmender Überangebotstendenzen, neuen Nachhaltigkeitsanforderungen, technologischem Wandel sowie erhöhter Kostensensitivität kommt dem Facility Management seitens der Investoren eine wachsende Beachtung zu. Welche Anforderungen und Erwartungen werden aus Sicht der Asset Manager an unsere Branche gestellt?
Marcin Paszkowski – Fund Manager, UBS Fund Management (Switzerland) AG Asset Management, Global Real Estate

Nicole Piot

Anschliessend findet eine Podiumsdiskussion zum Fachtagungs-Thema statt. Diese wird von Nicole Piot, CCO, Bilfinger HSG Facility Management AG, Vorstand fmpro, moderiert.

 

 

 

 

Wir dürfen folgende Diskussionsteilnehmer begrüssen:
Marco Bischof, pom+
Cécile Gut, Alterszentrum Sumiswald AG
Marcin Paszkowski, UBS

 

und

Jochen Scraback

Jochen Scraback, Managing Director, CBRE GWS GmbH

 

 

 

 

 

Hier finden Sie das detaillierte Programm der GV & Fachtagung

Weitere Artikel aus