Leiter/-in in Facility Management und Maintenance (LFMM)

    

Berufsbild / Arbeitsgebiet

Leiter/innen in Facility Management und Maintenance (LFMM) stellen den Betrieb von Gebäuden, Anlagen und Arbeitsumgebungen sicher und unterstützen damit das Kerngeschäft von Unternehmungen. Sie erbringen Dienstleistungen rund um die Bereitstellung und Instandhaltung von Gebäuden, Einrichtungen und Anlagen über den gesamten Lebenszyklus. Zudem schaffen sie mit personenbezogenen Dienstleistungen aus dem Hospitality Management optimale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeitenden einer Unternehmung. Bei der industriellen Maintenance (Instandhaltung) steht die maximale Verfügbarkeit von Produktionsanlagen im Vordergrund.

Im Facility Management unterscheidet man die zwei Hauptausprägungen:

  • Fläche & Infrastruktur
  • Mensch & Organisation

Fläche & Infrastruktur umfasst das technische Gebäudemanagement, das eher kaufmännisch orientierte Immobilien- und Flächenmanagement, das Workplace Management und die Gebäudesicherheit.

Mensch & Organisation umfasst in erster Linie das Hospitality Management (Reinigungsdienstleistungen, Verpflegungsdienste, Bereitstellung Betriebswäsche und Arbeitskleidung), den Arbeits- und Gesundheitsschutz, die interne Logistik sowie weitere Dienstleistungen wie Empfang und Postdienst.

Bei der Maintenance im industriellen Umfeld stehen Produktionsunternehmen, Betreiber von Infrastrukturen (Verkehr) oder Energieversorger im Zentrum. LFMM arbeiten auch als ausserbetriebliche Service Provider. Diese bieten externe Leistungen im Bereich Facility Management und Maintenance an.

Zulassungsbestimmungen

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses für die eidgenössische Prüfung:

a) im Besitze eines eidgenössischen Fachausweises oder eines anderen Tertiärabschlusses ist und mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung nachweist

oder

b) über einen Abschluss der Sekundarstufe II oder eine gleichwertige Qualifikation verfügt und mindestens 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung vorweisen kann, wovon mindestens zwei Jahre in einer Führungsfunktion

und

c) über die erforderlichen Modulabschlüsse der Module A-G verfügt.

Vorbehalten bleibt die fristgerechte Überweisung der Prüfungsgebühr nach Ziff. 3.41 und die fristgerechte Abgabe der Diplomarbeit.

Folgende Modulabschlüsse müssen für die Zulassung zur Abschlussprüfung vorliegen:

  • Modul A Mitarbeitende führen
  • Modul B Interne / externe Kommunikation umsetzen
  • Modul C Normative Grundlagen und Sicherheitsvorschriften anwenden
  • Modul D Verantwortungsbereich organisieren
  • Modul E Verantwortungsbereich finanziell steuern
  • Modul F Persönliche Kompetenzen weiterentwickeln
  • Modul G Dienstleistungen erbringen und einkaufen

Prüfung der Zulassung

Wir empfehlen Ihnen, bereits vor Schulbeginn abzuklären, ob Sie die Zulassungsbedingungen zur Höheren Fachprüfung für Leiter/in Facility Management und Maintenance LFMM erfüllen. Gerne prüfen wir Ihre Unterlagen und teilen Ihnen den Zulassungsentscheid schriftlich mit.

Dafür benötigen wir von Ihnen alle Unterlagen, die unter Zulassungsbedingungen a-b aufgeführt sind.

Prüfungsgebühr

Die Prüfungsgebühr für die Höhere Fachprüfung beträgt CHF 3’150.00 (inkl. Gebühren SBFI für Druck und Registrierung der Diplome).

Termine Höhere Fachprüfungen

Die kommenden Prüfungen sind wie folgt festgelegt: 

Prüfung Datum Tag Anmeldeschluss & Abgabe Themenvorschläge Abgabe Projektarbeit
LFMM 201/22 17. Mai 2022 (schriftliche Prüfung)

17. – 19. Mai 2022 (mündliche Prüfungen)

DI 
DI – DO 
15. September 2021 14. April 2022
LFMM 202/23 06. Juni 2023 (schriftliche Prüfung)

06. – 08. Juni 2023 (mündliche Prüfungen)

DI 
DI – DO 
15. September 2022 14. April 2023
LFMM 203/24 28. Mai 2024 (schriftliche Prüfung)

28. – 30. Mai 2024 (mündliche Prüfungen)

DI 
DI – DO 
15. September 2023 26. April 2024

Die Prüfungen werden an folgendem Ort durchgeführt: (Änderungen vorbehalten)
Hilton Zürich Airport
Hohenbühlstrasse 10
8152 Opfikon

Download Leiter/-in Facility Management und Maintenance (LFMM)